Gesellschaft

Jugendliche im Gefängnis

By  | 

jugendknastDer Jugendknast, das ist das Haus IV der 150 Jahre alten Justizvollzugsanstalt. Tür an Tür mit den „Altknackis“ verbüßen die Jugendlichen ihre Haftstrafe. 80 junge Männer zwischen 14 und 24 Jahren sitzen derzeit im Jugendstrafvollzug .  Keine gute Voraussetzung für Resozialisierung. Der Gefängnis-Alltag leidet aber auch unter der Haushaltsnotlage. Eine Schule im Gefängnis gibt es noch, aber sinnvolle Arbeitsangebote wie in der Bildhauerwerkstatt sind Mangelware. Zum Vergleich: Als im Blockland noch ein eigenes Jugendgefängnis unterhielt, gab es Werkstätten für Maurer, Maler und Schlosser – dazu eine Gärtnerei und Tischlerei. Jetzt wird neben acht Plätzen in der Bildhauerwerkstatt auch acht Jugendlichen ein TIP-Angebot unterbreitet. TIP heißt soviel wie Testen, Informieren, Probieren und dahinter steckt stupide Bastelarbeit im Anstaltskeller. Dazu gibt es immer weniger Personal: Mitunter betreuen zwei Vollzugsbeamte 60 inhaftierte Jugendliche im Gefängnis. Der Dokumentarfilm will Einblick verschaffen in den Tagesablauf und in die Gefühlswelt junger Strafgefangener – die Grenzen und Möglichkeiten eines Lebens jenseits der Kriminalität werden dabei abgetastet. Dabei drängt sich eine zentrale Frage in den Vordergrund: Wie resozialisiert man junge Männer, die nie sozialisiert wurden?

Geschlossene Gesellschaft – Jugendliche im Strafvollzug

 

5 Comments