Gesellschaft

Iran – Land & Leute

By  | 

Die 3 Dokus zeigen verschiedene Regionen des Irans: vom Persischen Golf über Shiraz, Teheran bis zum Elburs Gebirge und dem nahegelegenen Kaspischen Meer

 

Der Iran (auch Persien) liegt in Vorderasien und ist mit 80 Millionen Einwohnern (Stand 2016) und einer Fläche von 1.650.000 Quadratkilometern zählt er zu den 20 bevölkerungsreichsten und größten Staaten der Erde. Hauptstadt, und größte Stadt ist Teheran (knapp 20 Millionen Einwohner in der Metropolregion), weitere Millionenstädte sind Maschhad, Isfahan, Täbris, Karadsch, Schiras, Ahvaz und Ghom. Der Iran bezeichnet sich selbst seit der Islamischen Revolution 1979 als Islamische Republik.

 

Der Iran besteht großteils aus hohem Gebirge und trockenen, wüstenhaften Becken. Seine Lage zwischen dem Kaspischen Meer und der Straße von Hormus am Persischen Golf macht ihn zu einem Gebiet von hoher geostrategischer Bedeutung mit langer, bis in die Antike zurückreichender Geschichte.

Bahnabenteuer Iran

Wir entdecken den Iran auf der Transiranischen Eisenbahn, der bedeutendsten Schienenverbindung des alten Persien. Die Strecke verläuft rund 1.400 Kilometer vom Persischen Golf über Teheran bis zum Kaspischen Meer.

 

Von Shiraz nach Teheran

Geheimnisvolle Ruinen, schillernde Moscheen, prachtvolle Paläste und Gärten – der Iran ist ein spannendes und überraschendes Reiseland. Es liegt zwar in der Krisenregion Naher und Mittlerer Osten, trotzdem nimmt die Nachfrage nach Reisen in den Iran seit einiger Zeit zu.

Das Elburs Gebirge und das Kaspischen Meer

Von den Viertausendern des Elburs-Gebirges geht es sanft hinab zum Kaspischen Meer. Dazwischen liegt der grüne Gürtel Irans mit tropischen Regenwäldern und traumhaften Landschaften.

 

 

Siehe auch diese Doku: Iran bittersüß – Reise durch ein Land der Widersprüche.