Religion

Araber & Juden – Abrahams zerstrittene Kinder

By  | 

Araber und Juden in IsraelDas heilige Land Israel hat viel Blut gesehen. Araber & Juden bezeichnen sich beide als Kinder Abrahams, auch wenn die Araber ihn Ibrahim nennen. Dennoch sind diese ungleichen Kinder alles andere als brüderlich zueinander. Sie sind verstritten – bis aufs Blut.

Hier, so erzählt er, sei vor zwei Jahren (2003) sein Sohn Hatem in die Luft geflogen, als er einen Sprengstoffgürtel montierte, mit dem er einen Selbstmordattentäter nach Israel schicken wollte. „Ein Arbeitsunfall“, sagt der Palästinenser lakonisch und fügt hinzu:

„Mein Sohn starb, als er gegenüber seinem Volk und seiner Religion eine Pflicht erfüllte. Und das ist die beste Art zu sterben.“

In den Augen der jüdischen Siedlerin Dalia Daniel sind alle Palästinenser Terroristen. Ihre Familie gehört zu den zu keinem Kompromiss bereiten Veteranen der Siedlerbewegung. Ihre Nichte Efrat und deren Mann Yitzchak mussten vor zwei Jahren den Gazastreifen verlassen, als dort die Siedlungen geräumt wurden. Heute leben sie in Hebron im Westjordanland und sehen mit Verbitterung auf ihre damalige „Vertreibung“ zurück. Der jüdische Staat, so meinen sie, sei ihnen in den Rücken gefallen. Wie die meisten der Siedler sehen sie sich als Werkzeuge Gottes, durch die dessen Verheißung verwirklicht werde, das ‚Heilige Land‘ auf immer und ewig den Juden zu geben. Hebron ist die Hochburg der Fundamentalisten zweier Religionen. Seit Israel vor 40 Jahren im Sechstagekrieg das Westjordanland besetzte, ist diese Stadt, in der nach dem Glauben von Juden, Christen und Muslimen der biblische Urvater Abraham begraben ist, ein brodelnder Konfliktherd für jüdische Siedler und kampfbereite Islamisten. Beide Gruppen sehen sich als die wahren Erben Arahams, und an eine Versöhnung der zerstrittenen Nachkommen ist nicht zu denken. Die Spuren des Hasses haben sich auf beiden Seiten tief eingefressen. Frieden, da sind sich palästinensische Hamas und jüdische Siedler einig, wird es im Nahen Osten nie geben. SWR-Autor Uri Schneider schildert mit seiner Reportage daher eine fast ausweglose Lage.

Leider nicht mehr Online: Abrahams zerstrittene Kinder – Spurensuche in Hebron

 

Alternative: diese sehr gute Doku über die Geschichte Plästinas / Israels und die Hintergründe des Konflikts.

 

Empfohlene Bücher zum Thema Araber, Juden, Palestina und Israel:

  • Wem gehört das Heilige Land?: Die Wurzeln des Streits zwischen Juden und Arabern
  • Es war einmal ein Palästina. Juden und Araber vor der Staattsgründung Israels
  • Die ersten Israelis. Die Anfänge des jüdischen Staates.